Date: 03. Juni 2019

Der Zuckerpreis hat seit Jahresanfang leicht an Wert verloren. Mittlerweile hat sich der Rohstoff aber auf Basis einer wichtigen Unterstützung stabilisiert.

 

Konkret geht es dabei um das 61,8% Fibonacci-Retracement des gesamten Aufwärtsimpulses seit Ende September bis Ende Oktober 2018 bei 11,53 US-Cents.

 

Dazu tragen auch die technischen Indikatoren bei, die den unterstützenden Charakter der jüngsten Tiefs untermauern. So dreht der trendfolgende MACD allmählich wieder nach Norden, steckt aber noch unter seiner Nulllinie fest. Von Interesse ist aber besonders der RSI. Denn angesichts des Tiefs vom 21. Mai ist eine positive RSI-Divergenz entstanden – insofern als die Kurse neue Tiefs erreichten, während der RSI ein höheres Tief markierte.

 

Der Bereich zwischen 12,13 und 12,30 US-Cents markiert nun den ersten starken Chartwiderstand. Gelingt dem Zuckerpreis der Sprung über diesen Widerstand steigen die Chancen auf einen Test des Schlüsselwiderstands aus einer langfristigen Abwärtstrendlinie und der 200-Tage-Linie bei 12,46 US-Cents.

 

Um die Chance auf eine Bodenbildung dagegen nicht leichtfertig zu verspielen, gilt es, das jüngste Verlaufstief bei 11,36 US-Cents in Zukunft dauerhaft zu verteidigen. Ansonsten droht ein Schließen der Kurslücke vom 28. September bei 10,48 US-Cents.

 

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.