Marktanalyse

Verkaufsdruck lässt nach – Gold hält sich bei $1.730

Trotz eines starken US-Dollars, kann Gold sich stabil bei $1.730 halten. Der bärische Druck der vergangenen Tage schient etwas nachzulassen. Die Sorge vor einer aufkommenden Inflation hat sich auch etwas gelegt für den Moment. Ein Ende der expansiven Geldpolitik ist aber noch weit entfernt. Dies gibt dem Edelmetall etwas Auftrieb.

Charttechnisch betrachtet verbleibt der mittelfristige Trend eher negativ aber der Verkaufsdruck ist nicht mehr so stark. Die erste Unterstützungszone zeigt sich an der Marke von $1.700 gefolgt von einer weiteren Verteidigungslinie bei $ 1.675 – nahe bei den Tiefs aus diesem Monat. Sollte es zu einer nachhaltigen Erholung kommen, würde sich ein positiver Impuls ergeben können und ein Überspringen der Widerstandsbereiche bei $ 1.745 bis $ 1.759 wäre denkbar.

Carlo Alberto De Casa – Chief Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.