Date: 30. Januar 2019

Nach zwei aufeinanderfolgenden Schlusskursen unter der bedeutenden 200-Tage-Linie bei 5,2936 hat sich der US-Dollar im Verhältnis zur türkischen Lira am Dienstag wieder über die Schlüsselunterstützung zurückerholt und damit den Grundstein für eine mögliche Erholung gelegt.

 

Der jüngste Erholungsimpuls testete anschließend die Glättungen aus den letzten 10 und 38 Tagen bei 5,3350 und 5,3443. Für eine tiefgreifende Erholung braucht der USD/TRY jedoch einen Schlusskurs oberhalb der besagten Glättungslinien, auch wenn die Chancen auf einen kurzfristigen Boden gut stehen, nachdem die türkische Lira die Schlüsselunterstützung bei 5,2936 nicht nachhaltig unterbieten konnte.

 

Sollte der USD/TRY in den nächsten zwei Tagen nicht die besagten Glättungslinien überspringen, so bestünde das Risiko eines erneuten Anlaufens der 200-Tage-Linie.

 

Die technischen Indikatoren auf täglicher Basis geben keine klaren Richtungssignale. Während der trendfolgende MACD an einer Trendumkehr unterhalb seiner Nulllinie arbeitet, ist der RSI nach wie vor in einem Abwärtstrend gefangen. Darüber hinaus oszilliert der Momentumindikator unterhalb der wichtigen 50-Punkte-Marke – Tendenz fallend.

 

Im Falle einer weiteren Stabilisierung und eines Schlusskurses oberhalb der Glättungen bestünde Erholungspotenzials bis auf das Hoch vom 17. Januar bei 5,3921. Gelingt den Bullen hier der Breakout könnte es sogar weiter aufwärts auf das Hoch vom 16. Januar bei 5,4559 gehen.

 

Malte Kaub

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.