Marktanalyse

USD/JPY – Die Entscheidung naht

Der USD/JPY musste in den letzten Tagen leichte Verluste hinnehmen. So wurde zuletzt der Aufwärtstrend seit Ende August vier Mal einer Belastungsprobe unterzogen. Kurzfristig erhöhen sich damit die Abwärtsrisiken.

 

Interessanterweise fällt der o.g. Aufwärtstrend noch mit der 38-Tage-Linie bei 108,39 zusammen. Ein Rutsch unter das zuletzt genannte Niveau würde nicht nur eine klassische Keilformation negativ nach auflösen, sondern gleichzeitig auch den Haussetrend ad acta legen. Deshalb gilt es dieses Kursniveau unter allen Umständen zu verteidigen.

 

Im Falle einer negativen Weichenstellung drohen dem USD/JPY Verluste in Richtung der Glättung der letzten 90 Tage bei 107,65. Danach würde sich Spielraum auf 107 ergeben, wo die Unterstützung aus dem ehemaligen Ausbruchsniveau und markante Hochs/Tiefs für Halt sorgen dürften.

 

Für fallende Kurse sprechen auch die technischen Indikatoren: so hat der MACD auf täglicher Basis nach unten gedreht, während der RSI seine 50-Punkte-Marke unterschritten hat und noch keine Stabilisierungsanzeichen gibt.

 

Um dagegen die Kurve zum Besseren zu bekommen, müsste das Währungspaar zunächst die 200-Tage-Linie bei 108,99 überspringen. Im Anschluss daran bestünde Aufwärtspotenzial in Richtung dem Hoch vom 7. November bei 109,50.

 

Für den nächsten Bewegungsimpuls könnte das heutige Sitzungsprotokoll des Offenmarktausschusses der Federal Reserve (FOMC) sorgen, das später am Tag veröffentlicht wird.

 

Malte Kaub

 

 

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.