Marktanalyse

Steigende Covid-19 Zahlen in Europa – Märkte durchwachsen

Gegen Ende der Handelswoche zeigt sich nochmals Volatilität am Markt, insbesondere in Europa, wo die meisten Werte mit gemischten aber recht starken Preisbewegungen eröffneten. Steigende Covid-19 Fälle drücken auf die Stimmung der Anleger,  nachdem insbesondere in Frankreich und Großbritannien wieder Rekordzahlen verkündet werden mussten. Investoren hoffen nun, dass die Maßnahmenpakete der Regierungen die negativen Aussichten, die durch die zweite Welle wieder aufkommen,  entgegen wirken können. Dies gilt ebenso für die USA wo viele Marktteilnehmer auf weitere Unterstützung der Regierung warten. Es wird befürchtet, dass Phase 4 des Hilfspakets nicht vor 2021 auf den Weg gebracht werden könnte was weiteren Druck auf die Märkte und dem Rest der Volkswirtschaft zum Jahresende bedeutet.

Charttechnisch betrachtet bewegen sich die meisten europäischen Kennzahlen nahe wichtiger Unterstützungszonen, welche ermöglichten, dass die Kurse seit Juni höher notieren.  Kurzfristig scheint ein Rebound an diesen Marken möglich. Sollte es jedoch mittelfristig zu einem Abrutschen unter diese Unterstützungen kommen, könnte dies die Konsolidierung seit Sommer wieder schwächen.

Pierre Veyret– Technischer Analyst, ActivTrades

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.