Marktanalyse

Schrillere Töne aus London zum Brexit – GBP unter Druck/ FTSE testet Widerstand

Europäische Börsen notieren leicht im Plus am Mittwoch nach den Verlusten am gestrigen Handelstag. Die Erkenntnis, dass ein Impfstoff gegen Covid-19 nun doch länger dauern dürfte, hatte bei Anlegern zwischenzeitlich die Stimmung getrübt. Trotz der heutigen leichten Erholung besteht jedoch nach wie vor eine bärische Ausgangslage; die Märkte versuchen zu ergründen, ob die aktuelle Korrektur nur eine kleine Atempause ist oder Anzeichen für eine substantiellere Erholung.

Das Augenmerk richtet sich nun auf die für Donnerstag angesetzte Sitzung der EZB. Es wird erwartet, dass Christine Lagarde den Leitzinssatz beibehält. Bullische Anleger gehen jedoch auch davon aus, dass die EZB zusätzliche geldpolitische Maßnahmen in die Wege leiten wird, um die momentanen Risiken weiter abzufedern. Dies könnte frische Impulse für die Aktienmärkte bedeuten. Sollte es jedoch nicht zu weiteren Stimuli seitens der EZB kommen, könnte diese eine große Enttäuschung bei Investoren nach sich ziehen und das kurzfristige bis mittelfristige Sentiment so in Mitleidenschaft ziehen, dass eine tiefergehende Korrektur nicht auszuschließen wäre.

Jenseits des Ärmelkanals spitzt sich die Rhetorik mit Blick auf den Brexit wieder zu. Das britische Pfund gerät folglich zunehmend unter Druck was wiederum bei britischen Aktienwerten und dem FTSE-100 Index zu einem bullischen Impuls führt. Der Kurs testet gerade die Widerstandszone bei 6.000 Punkten und könnte ohne viel Mühe sogar auf 6.035 oder 6.095 Punkte steigen, sollte der Widerstand hier heute überwunden werden.

Pierre Veyret– Technischer Analyst, ActivTrades

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.