Marktanalyse

Pfundrallye vorerst verlangsamt – Warten auf Erklärung von Boris Johnson

Das britische Pfund legt einen etwas schwächeren Wochenstart hin, nachdem es am Freitag auf einem 2-Jahreshoch von $1.40 gegenüber dem Greenback notieren konnte. Die Märkte warten nun auf die Ankündigung von Premier Johnson in welcher der Weg aus dem Lockdown für das Land erklärt werden wird. Einige Anleger glauben, dass Johnson einen sehr vorsichtigen Ansatz verfolgen wird, was die Dynamik des Pfunds von neulich wieder eindämmen könnte. Bisher gehört es zu den Top-Performern unter den Währungen dieses Jahr dank der bisher erfolgreichen Impfkampagne was die Investoren mit Freude zur Kenntnis nahmen. Sollte der britische Fahrplan in die wirtschaftliche Normalität sehr zaghaft erfolgen, könnte die neuerliche Rallye des Pfunds wieder bröckeln und auslaufen.

Ricardo Evangelista – Senior Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.