Date: 26. Juni 2019

Der Ölpreis WTI hat seine Chance genutzt und ist in Richtung unseres am 20. Juni vorgestellten Kursziels von gut 59 Dollar gestiegen. Aufgrund der jüngsten Ereignisse im persischen Golf müssen wir die Situation jedoch neu bewerten.

 

Der US-Präsident Donald Trump erließ zwar neue Sanktionen gegen den Iran, aber der Ölpreis quittierte das nicht mehr steigenden Notierungen, sondern nutze dies für eine leichte Korrektur nach unten. Daraus lässt sich schließen, dass die Ölmarktbeobachter entweder mit härteren Sanktionen oder einer Eskalation im persischen Golf gerechnet hatten.

 

Durch die charttechnische Brille macht die Konsolidierung an der Schlüsselhürde aus den  Glättungen der letzten 38,90 und 200 Tage bei 58,24 bis 59,14 Dollar durchaus Sinn. Um der potenziellen Trendwende allerdings Nachdruck zu verleihen, bedarf es nun eines Sprungs über den genannten Widerstandsbereich.

 

Gelingt dem Ölpreis dieses Kunststück, ergäbe sich weiteres Aufwärtspotenzial auf die Hochs von Mitte Mai bei 63,77 bis 64,00 Dollar.

 

Die technischen Indikatoren sind weiterhin freundlich gestimmt: der trendfolgende MACD zeigt unterhalb seiner Nulllinie steil nach oben, während der RSI oberhalb seiner 50 Punkte-Marke noch ausreichend Spielraum auf der Oberseite aufweist.

 

Um die vielversprechende Lage nicht leichtfertig zu verspielen, darf der Preis für die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) nicht mehr unter die jüngsten Verlaufstiefs bei 50,80 Dollar fallen. Ansonsten droht ein Rückgang auf mindestens dem 78,6% Fibonacci-Retracement bei 47,50 Dollar.

 

Malte Kaub

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.