Date: 17. Dezember 2018

Die US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) suchte auch am Freitag immer noch nach einer klaren Richtung und musste nach der Vortagesrallye einen kleinen Rückschlag hinnehmen, nachdem sie das Wochenhoch bei 53,24 Dollar je Barrel nicht nachhaltig überspringen konnte.

 

Der Ölpreis erhielt am Donnerstag neue Gebote, nachdem die Internationale Energieagentur einen Versorgungsengpass im zweiten Quartal 2019 erwartet. Zuvor rechnete die IEA mit einem Überangebot über das ganze nächste Jahr hinweg.

 

Diese Meldung beförderte den Ölpreis gestern wieder über die psychologisch wichtige Marke von 50 Dollar, aber übergeordnet ist er in einer Range zwischen 50 Dollar auf der Unter- und 54,55 Dollar auf der Oberseite gefangen. Die Unsicherheit über die zukünftige Preisentwicklung spiegelt sich auch in den Candlesticks wieder, wo die dritte Woche in Folge ein Doji entstehen dürfte.

 

Charttechnisch als positiv zu interpretieren ist der am Donnerstag durchgeführte Sprung über die Glättungen der letzten 10 und 20 Tage bei 52,16 Dollar und 52,35 Dollar. Sollte der Ölpreis die Handelswoche darüber schließen, so wäre mit einer Trendfortsetzung in Richtung 54,55 Dollar zu rechnen.

 

Sollte der Ölpreis indes unter die psychologisch wichtige Marke von 50,00 Dollar rutschen, so wäre mit einem Test von 49,40 Dollar zu rechnen.

 

Festzuhalten ist jedoch, dass weder die Price Action noch die technischen Indikatoren aktuell eine klare Richtung vorgeben, weshalb ein mittelfristiger Seitwärtsmarkt das wahrscheinlichste Szenario ist.

 

Malte Kaub

 

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.