Marktanalyse

Märkte kommen etwas zur Ruhe – guten Daten aus Frankreich stützen CAC-40

Die europäischen Börsen eröffnen am Dienstag im Plus nach einer bullischen Asien Session über Nacht und einer soliden Performance bei US-Futures. Die Marktstimmung diese Woche dreht wieder ins Positive; es keimt wieder mehr Zuversicht mit Blick auf die Wirkung der angesetzten Hilfspakete auf. Auch die globalen Impfmaßnahmen nehmen konkretere Formen an. Die Großwetterlage kann somit die kurzzeitige vorherrschende Sorge aufgrund der gesteigerten Volatilität durch die teils dramatischen Maßnahmen seitens einer Schar von Kleinanlegern wieder bändigen.

Alle europäischen Kennmarken notieren zur Markteröffnung höher. Angetrieben werden sie insbesondere durch Technologiewerte. Gute Makrodaten aus Frankreich und Italien sorgen für zusätzliche Zuversicht unter Anlegern. Für den heutigen Tag warten die Investoren nun auf die Veröffentlichungen von Amazon, Alphabet, Alibaba und Pfizer. Die aktuell etwas gemäßigtere Volatilität konnte die mittel – bis langfristig orientierten Investoren etwas beruhigen – für die unmittelbar anstehenden Handelstage wird die Volatilität dennoch genau beobachtet werden. Dies gilt für den Donnerstag: es stehen dann der Konsumentenpreis-Index für die EU an gefolgt von den US-Arbeitsmarktzahlen am Freitag – wichtige Termine um eine substantiellere Einschätzung zur tatsächlichen Marktlage zu ermöglichen.

Pierre VeyretTechnischer Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.