Marktanalyse

Kursrallye an europäischen Börsen verlangsamt – Warten auf EZB Forum und US-Daten

Die europäischen Börsen zeigen Anzeichen einer Beruhigung am Donnerstag trotz einer bullischen Korrektur bei chinesischen Technologiewerten über Nacht. Die anfängliche spontane Euphorie über die Verkündung eines möglichen Impfstoffes gegen Covid-19 legt sich allmählich. Nach wie vor grassiert das Virus in zahlreichen Hotspots was wiederum auf die Marktstimmung drückt. Die Frage stellt sich, wann frühestens und in welchem Maße die wirtschaftlichen Einschränkungen gelockert werden könnten. Angesichts der Dramatik der vergangenen Tage wäre eine bärische Korrektur an den Märkten nicht abwegig und sogar angebracht. Die Sorge vor einer W-förmigen Erholung drückt bei Anlegern aufs Gemüt derzeit.

Für den heutigen Handelstag wird weiter Volatilität erwartet; es stehen die Erklärungen vieler Zentralbanker beim EZB Forum an. Darüber hinaus gibt es wichtige Makrodaten aus den USA (Konsumenten-Preis-Index und Erwerbslosenzahlen).

Charttechnisch betrachtet werden viele europäische Kennzahlen durch starke Widerstände ausgebremst; das Kaufinteresse ist nicht ausgeprägt genug, um hier den Markt höher zu treiben.

Im Dax hat sich ein deutlicher kurzfristiger Widerstand bei 13.245 Punkten herausgebildet. Die nächste Hürde zeichnet sich bei 13.450 Punkten ab. Weiter unten im Chart fungiert der Bereich knapp über 13.100 als Unterstützung, gefolgt von der Marke von 12.900 Punkten. Bei 12.825 Punkten befindet sich schließlich das 23.6% Retracement.

Pierre Veyret– Technischer Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.