Date: 11. Oktober 2018

Der EUR/USD hat sich am Dienstag von einer wichtigen Unterstützung bei 1,1432 Dollar erholen können und kletterte am Mittwoch über die psychologisch wichtige Marke von 1,1500 Dollar zurück. In der Spitze stieg die europäische Gemeinschaftswährung auf 1,1535 Dollar.

 

Gelingt den Bullen der Sprung über diesen Widerstand, so würde das Paar eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation abschließen. Dies würde ein Anschlusspotenzial von etwas mehr als 100 Pips freisetzen.

 

Die technischen Indikatoren sind auf dem Stundenchart tendenziell freundlich gestimmt. So hat sich der MACD über seine Nulllinie erholen können und hat somit zumindest kurzfristig ein Einstiegssignal erzeugt. Der RSI hat indes kurz vor dem überkauften Bereich gedreht, bleibt aber ebenfalls positiv zu interpretieren, solange er sich über der 50-Punkte-Marke stabilisieren kann.

 

Voraussetzung für Zugewinne ist aber nach wie vor ein Stundenschlusskurs, besser natürlich ein Tagesschlusskurs, oberhalb von 1,1535 Dollar. Erst dann wird die klassische Umkehrformation aktiviert.

 

Die kurzfristig positive Ausgangslage würde jedoch wieder in Gefahr geraten, wenn der Euro zum US-Dollar unterhalb des Unterstützungsclusters aus der 38- und 90-Stunden-Linie bei 1,1497/1,1492 Dollar schließen würde. Spätestens dann sollten sich Anleger auf einen Rücklauf in Richtung 1,1462 Dollar einstellen.

 

Für Kursbewegung sollten heute die US-Verbraucherpreise sorgen. Vor allem die Kernrate werden die Marktteilnehmer genau unter die Lupe nehmen.

 

Malte Kaub

 

 

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels Kapital schnell einzubüßen. 80% der Kleinanleger, die mit diesem Anbieter CFDs handeln, verlieren Geld. Sie sollten sich vergewissern, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, tragen können.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.