Marktanalyse

Impfvorsprung in Britannien – Pfund erhält Rückenwind

Das britische Pfund startet mit Stärke in den Handelstag am Mittwoch. Anleger nehmen mit Wohlwollen die Fortschritte beim Impfprozess im Vereinigten Königreich. Im Vergleich zu den Bemühungen in der Europäischen Union und den USA haben mittlerweile 11% der britischen Bevölkerung zumindest die erste Dosis erhalten.

Die Immunisierung bedeutender Anteile innerhalb der Volkswirtschaften wird als essentielle Bedingung gesehen für die Eindämmung der Pandemie und die Bekämpfung des Teufelskreises aus wiederkehrenden Wellen und weiteren wirtschaftlichen Einbrüchen durch wiederholte Lockdowns.

Mit dem etwas positiveren Ausblick für Britannien und der hierdurch geringeren Wahrscheinlichkeit, dass die Bank of England negative Leitzinsen einführen könnte, dürfte das Pfund weitere Unterstützung erfahren.

Ricardo Evangelista – Senior Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.