Date: 16. Oktober 2018

Der Goldpreis hatte in diesem Jahr keinen leichten Stand: steigende US-Renditen, der starke US-Dollar sowie auf Rekordhochs jagende US-Aktienmärkte ließen das gelbe Metall so unattraktiv erscheinen wie schon lange nicht mehr. Nach der letzten Woche dürften sich aber einige Gold-Bullen ordentlich ins Fäustchen gelacht haben. Schließlich wurde die Range zwischen 1.182 Dollar auf der Unter- und 1.215 Dollar positiv aufgelöst. Auslöser dafür war die Korrektur an den globalen Aktienmärkten, die Anleger scharenweise in den sicheren Anlagehafen Gold hat flüchten lassen.

 

Mittlerweile hat der Goldpreis sogar die 90-Tage-Linie bei 1.220,52 Dollar per Schlusskurs überboten, was positiv zu interpretieren ist. Nächstes Kursziel auf der Oberseite ist jetzt die Mitte Juli unterbotene Trendlinie 1.259 Dollar. Um eben jenes Ziel auch zu erreichen, bedarf es eines Schlusskurses oberhalb des horizontalen Widerstands bei 1.235 Dollar. Erst dann dürfte die Gold-Party weiter gehen.

 

Von den technischen Indikatoren her kommen eindeutig positive Signale. Der RSI befindet sich oberhalb seiner 50-Punkte-Marke in einem intakten Aufwärtstrend, während auf der Oberseite noch ausreichend Spielraum für weitere Zugewinne vorhanden ist. Zudem steht der MACD kurz vor einem handfesten Kaufsignal. Das Histogram ist bereits positiv und signalisiert ein positives Momentum.

 

Um die gute Ausgangslage nicht mehr zu gefährden, sollte der Goldpreis ein Abgleiten in die alte Range unter allen Umständen vermeiden, da man ansonsten den jüngsten Impuls als Fehlausbruch werten müsste. Insofern gilt die Marke von 1.215 Dollar kurzfristig als Schlüsselunterstützung.

 

Malte Kaub

 

 

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels Kapital schnell einzubüßen. 80% der Kleinanleger, die mit diesem Anbieter CFDs handeln, verlieren Geld. Sie sollten sich vergewissern, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, tragen können.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.