Marktanalyse

Gold erhält Gegenwind und rutscht wieder unter $.1800

Gold hat in den vergangenen Stunden eine kleine Rallye geschafft aber steht weiter unter Druck. Verschiedene Faktoren bewirkten ein Abrutschen unter die Marke von $.1800. Die Aktienwerte verhielten sich stark in den vergangenen Handelstagen; Anleger richteten ihr Augenmerk wieder auf risikoreichere Anlageklassen. Unterstützt wurde dies durch positive Signale aus den USA wo die neueste Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt Hoffnung auf eine schnellere Erholung der Konjunktur machte. Auch weisen die Renditen US-amerikanischer Anleihen wieder nach oben und der Dollar konnte sich nach Monaten der Schwäche wieder behaupten. Dieser Rebound beim Greenback bedeutet für Gold Gegenwind und macht eine weitere Erholung des Edelmetalls wieder schwierig.

Carlo Alberto De Casa – Chief Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.