Date: 23. Januar 2019

Das britische Pfund konnte seine Gewinne am Dienstag überraschend deutlich ausbauen und das, obwohl weiter große Unsicherheit rund um den Brexit herrscht. Doch der GBP/USD ist aufgrund der jüngsten Rallye an wichtigen Widerstandsebenen angekommen.

 

Für Zugewinne sorgten gestern gute Zahlen vom britischen Arbeitsmarkt. Sowohl die Arbeitslosenquote als auch die Durchschnittseinkommen übertrafen die Markterwartungen. Das schürte die Erwartung an einen früher als erwarteten Zinsschritt durch die Bank of England.

 

Vom Brexit gibt es indes nichts neues zu berichten, außer das die britische Premierministerin Theresa May einen Plan B im Unterhaus präsentierte, der eigentlich ein Spiegelbild von Plan A mit kleineren Änderungen war.

 

Unterdessen schlug die oppositionelle Labour Party am Dienstag vor, im Parlament über ein zweites Referendum abstimmen zu lassen.

 

Durch die charttechnische Brille betrachtet hat der GBP/USD durch die jüngsten Kursgewinne einige wichtige Widerstandsmarken wie die 38- und 90-Tage-Linie übersprungen und nähert sich nun der seit Mitte September etablierten Abwärtstrendlinie bei 1,2987 Dollar. Gelingt dem Cable ein Schlusskurs auf Tagesbasis darüber, besteht Anschlusspotenzial auf 1,3000 Dollar und 1,3076 Dollar, wo auch die 200-Tage-Linie liegt.

 

Auf der Unterseite liegt der erste wichtige Haltebereich bei 1,2877 Dollar, gefolgt von 1,2829 Dollar. Sollte der GBP/USD wieder unter die 38-Tage-Linie bei 1,2727 Dollar fallen, bestünde mindestens Abwärtspotenzial auf 1,2587 Dollar.

 

Malte Kaub

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.