Marktanalyse

Facebook-Aktie droht der False Breakout

Der Social-Media-Gigant Facebook legte am Mittwoch Quartalszahlen vor und übertraf damit die Erwartungen. Zugleich sprang die Aktie des blauen Netzwerks über die Nackenlinie einer inversen Schulter-Kopf-Schulter-Formation bei 192 Dollar. In der Spitze entfernte sich das Papier 6 Dollar vom Ausbruchsniveau, kam aber umgehend wieder zurück, so dass nun ein False Breakout droht.

Fundamental scheint bei Facebook alles rund zu laufen. Allerdings hat eine eine Allianz mehrerer US Bundesstaaten Anfang Oktober eine kartellrechtliche Untersuchungen gegen das Social-Media-Netzwerk eingeleitet. Dabei soll geprüft werden, ob das Unternehmen den Wettbewerb behindert und Nutzerdaten gefährdet hat. Hohe Wettbewerbsstrafen drohen im Falle einer Verurteilung – ein Risiko, das Facebook-Aktionäre auf dem Schirm haben sollten.

Von großer Bedeutung in den nächsten Tagen ist, ob sich die Aktie oberhalb von 192 Dollar halten kann. Im Falle eines Rebreaks der Nackenlinie droht dem Anteilsschein ein schneller Abverkauf auf mindestens 184 Dollar. Die ultimative Unterstützung befindet sich in Form der 200-Tage-Linie bei 180 Dollar. Danach wäre die Tür für Verluste auf die jüngsten Verlaufstiefs bei 173 Dollar geöffnet.

Retten kann die Facebook-Aktie nur eine Erholung über 198 Dollar. Danach sieht es aber beim besten Willen gerade nicht aus.

Malte Kaub

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.