Date: 08. Juli 2020

Die europäischen Aktienmärkte eröffnen verhalten am Mittwoch nach einer durchwachsenen Handelssitzung in Asien. Auch die US-Kontrakte zeigen Schwäche; die Konsolidierung bei risikobehafteten Papieren hält somit an. Die bärischen Korrekturen, wenn auch noch nicht allzu gravierend, werden von den Anlegern als sinnvoll begrüßt angesichts der stärksten Rallye dieses Jahr auf dem Aktienparkett.

 

Einige Marktteilnehmer befürchten jedoch, dass das stärkere Momentum bei den Corona-Neuinfektionen in diversen Ländern, die Erholung bei Unternehmensinvestitionen und Konsumentennachfrage wiederum dämpfen und verzögern könnten. Für einige Sektoren wäre dann abzuwarten ob die gegenwärtige Konsolidierung nicht wieder in einen fortlaufenden Abstieg mündet.

 

Die meisten europäischen Parameter notieren heute niedriger – Werte aus der Finanzbranche und dem Energiesektor verharren dabei am unteren Ende der Skala. Die Märkte warten derzeit auf den heutigen Nachmittag, wenn die amerikanische Energiebehörde die Lagerbestände und den aktuellen Bericht herausgibt.

 

Die schwächste Performance legt der spanische IBEX-35 hin. Zu Handelsbeginn eröffnet dieser deutlich unter 7.400 Punkten. Der Kurs hat somit die bärische Korrektur fortgesetzt – innerhalb des mittelfristigen bullischen Kanals. Zuletzt war der Index knapp unter 7.625 Punkten gescheitert. Die Bollinger Bänder weisen eine Verengung auf; ein Zeichen für eine abnehmende Volatilität. Der Preis testet nun die erste verfügbare Unterstützung bei 7350 Punkten. Ein Abrutschen unterhalb dieses Bereichs könnte die momentane Korrektur weiter nach unten in Richtung der Marke von 7.110 ziehen.

 

Pierre Veyret– Technischer Analyst, ActivTrades

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75.7 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.