Date: 14. Dezember 2018

 

Der EUR/JPY bewegt sich seit Mitte März 2018 mehr oder weniger seitwärts und damit ohne klare Richtung. Unterstützung erfuhr das Paar zuletzt immer wieder durch das 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten Aufwärtsimpulses von Ende Juni 2016 bis Anfang Februar 2018 bei 126,86 Yen.

 

Insgesamt sehen wir den EUR/JPY weiter seitwärts zwischen 126,64 Yen auf der Unterseite und 133,26 Yen auf der Oberseite. Erst ein nachhaltiger Spurt über einer der beiden Kursmarken würde für einen mittelfristigen Richtungsentscheid sorgen.

 

Um auf der Oberseite etwas Dynamik entwickeln zu können, bräuchte der EUR/JPY einen Anstieg über das Glättungs-Cluster bei 129,53 Yen. Dann wäre sogar ein Wiederanstieg auf das Hoch vom 17. September bei 133,15 Yen denkbar.

 

Auf der Unterseite gilt es dagegen einen Rutsch unter die 200-Wochen-Linie bei 127,63 Yen zu verhindern, da es sonst rasch zu einem Test der unteren Begrenzungslinie der Range bei 126,64 Yen kommen könnte.

 

Die technischen Indikatoren sind auf Wochenbasis völlig neutral zu interpretieren. Weder der RSI noch der MACD geben klare Signale. Auf Tagesbasis ist dagegen eine zaghafte Erholungsbewegung in den Verläufen der technischen Indikatoren zu erkennen, aber ein handfestes Kaufsignal liegt auch hier nicht vor.

 

Malte Kaub

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.