Date: 28. April 2020

Auch heute wieder sind die Märkte von einer durchwachsenen Stimmung geprägt. Anleger versuchen eine klare Richtung zu erkennen. Einerseits zeichnen sich erste Erfolge ab im Kampf gegen die Corona Pandemie; die Zahl der Todesfälle und Neuinfektionen in verschiedenen Ländern kommt langsam unter Kontrolle. Andererseits ist der Tag geprägt von enttäuschenden Unternehmensdaten und Verlusten bei Rohöl. Tendenziell scheint der Optimismus etwas zu überwiegen; risikoaffine Währungen legen etwas zu. Der Euro gewinnt 0.1% gegenüber dem US-Dollar und das britische Pfund legt gegenüber allen Majors zu. In Großbritannien sind am zweiten Tag in Folge die Fälle von Covid-19 und Todesfälle rückläufig.

Ricardo Evangelista – Senior Analyst, ActivTrades