Marktanalyse

Durchbruch bei Suche nach Impfstoff? – Dollar legt zu in der Hoffnung auf schnelles Ende der Pandemie

Der Handelsbeginn am Dienstag zeichnet sich durch eine Rückkehr zu einer gewissen Normalität aus, nachdem gestern Pfizer einen Durchbruch bei der Suche nach einem Impfstoff gegen Covid-19 verkündet hatte. Nach neuesten Testverfahren wird eine 90-prozentige Wirksamkeit erwartet. Anleger nahmen diese Nachricht mit Wohlwollen auf. Zuletzt hatte die Unsicherheit rund um die US-Wahl auf die Stimmung gedrückt. Die Meldung über einen möglichen Impfstoff sorgte für eine langersehnten Hoffnungsschimmer und eine Hinwendung zu risikoreicheren Anlageklassen.

Jedoch gibt es einen interessanten Sachverhalt: trotz der Risikoaffinität konnte der Dollar als sicherer Hafen zulegen gegenüber anderen Währungen; dies ist quasi das Gegenteil zu dem Szenario, welches normalerweise eintritt, wenn gute Nachrichten erfolgen. Eine Erklärung könnte die Annahme sein, dass mit einem nun früher als erwartet potentiellen Impfstoff es in der ersten Jahreshälfte 2021 zu einem Abklingen der Pandemie und der wirtschaftlichen Einbußen kommen könnte, was wiederum die US-Notenbank etwas aus ihrer Notlage der über expansiven Geldpolitik befreien könnte.

Ricardo Evangelista – Senior Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.