Date: 30. Oktober 2018

Der Dow Jones erlitt in den letzten Tagen einen charttechnischen Infekt als  er seine langfristige Aufwärtstrendlinie bei 25.271 Punkten unterschritt und in der Folge mit 24.445 Punkten auf den tiefsten Stand seit Anfang Juli kollabierte. Von hier aus setzte eine moderate Erholungsbewegung ein, die den Index wieder in die Nähe der psychologisch wichtigen Marke von 25.000 Punkten beförderte.

 

Festzuhalten ist, dass der Dow Jones durch den Rutsch unter seine langfristige Aufwärtstrendlinie und seine Glättung der letzten 200 Tage bei 25.271 Punkten bis 25.178 Punkten charttechnisch gesprochen enorme Schlagseite hat.

 

Kurzfristig könnte sich aber das Blatt tatsächlich zugunsten der Bullen wenden. Grund dafür sind die positiven Divergenzen auf Tagesbasis. Sowohl der MACD als auch der RSI konnten die jüngsten Tiefs nicht mehr durch Tiefs im Indikatorenverlauf bestätigen, was in der Regel ein gutes Signal für eine bevorstehende Trendwende ist.

 

Um wieder Dynamik auf der Oberseite entwickeln zu können, braucht der Dow Jones einen raschen Wiederanstieg über den Schlüsselwiderstand in Form der o.g. Abwärtstrendlinie und der 200-Tage-Linie bei 25.271 Punkten bis 25.178 Punk-ten. Danach könnte sich der Index in Richtung der 90-Tage-Linie bei 25.529 Punkten weiter erholen. Tatsächlich aufhellen würde sich das Chartbild aber erst bei einer Rückeroberung der 38-Tage-Linie bei 25.947 Punkten.

 

Auf der Unterseite gilt es ein Abgleiten unter das jüngste Verlaufstief bei 24.445 Punkten unter allen Umständen zu ver-meiden, da sonst ein Rutsch auf die Marke von 24.000 Punkten droht.

 

 

 

Malte Kaub

 

 

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels Kapital schnell einzubüßen. 80% der Kleinanleger, die mit diesem Anbieter CFDs handeln, verlieren Geld. Sie sollten sich vergewissern, dass Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen, und ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, tragen können.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.