Marktanalyse

Dollar steigt vierten Tag in Folge

Für den US-Dollar geht es nun schon den vierten Handelstag der Woche aufwärts. Der Greenback kann gegenüber wichtigen Währungen zulegen. Höhere Renditen bei US-Anleihen haben die Nachfrage nach dem Dollar vorangetrieben. Befeuert wird die aktuelle Rallye zudem durch das gestiegene Anlegervertrauen und die Hoffnung auf eine baldige Erholung der US-Wirtschaft. Präsident Joe Biden zeigt sich mit Blick auf Konjunkturpakete hilfsbereit. Auch wurden am gestrigen Mittwoch Zahlen zum US-Arbeitsmarkt veröffentlicht, welche auf eine Zunahme bei der Anzahl neuer Stellen hindeuten. Detailliertere Daten folgen dann nochmals im Laufe des Tages und morgen. Sollte hierbei der neueste Trend bekräftigt werden, könnte die Nachfrage nach dem sich Dollar weiter verstärken und die US-Notenbank gehalten sein, ihre gegenwärtige Geldpolitik entsprechend anzupassen.

Ricardo Evangelista – Senior Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.