Date: 22. August 2019

Aus einer schier ausweglosen Situation hat der Dax doch noch den Kopf aus der Schlinge gezogen und ist in den Erholungsmodus übergegangen. Zwar scheint der deutsche Leitindex tatsächlich an einer Stabilisierung zu arbeiten, aber die Risiken sollten nicht einfach beiseite geschoben werden.

 

Der Dax hat sich seit dem Tief am 15. August wieder deutlich erholt. Dabei hat er sogar seine 200-Tage-Linie bei 11.655 zurückerobert. Das ist positiv zu werten. Um die Aufwärtsbewegung fortsetzen zu können, bedarf es nun aber eines Spurts über den Widerstand aus dem 38,2% Fibonacci-Retracement des gesamten Abwärtsimpulses von Anfang Juli bis Mitte August und der horizontalen Hürde, die mehrere markante Hoch- und Tiefpunkte der vergangenen Jahre verbindet, bei 11.790/11.800 Punkte.

 

Danach könnte sich die Erholung in Richtung des 50% Fibonacci-Retracement bei 11.953 Punkten fortsetzen. Gelingt den Bullen der Sprung über diese Kursmarke, bestünde weiteres Aufwärtspotenzial in Richtung des Schlüsselwiderstands aus einer langfristigen Abwärtstrendlinie und dem Schnittpunkt der Glättungen der letzten 38 und 90 Tage bei 12.130 bis 12.135 Punkten.

 

Die technischen Indikatoren auf täglicher Basis favorisieren derzeit die bullische Variante. Der MACD hat ein positives Schnittmuster erzeugt, während der RSI eine positive Divergenz aufweist.

 

Den Blick nach unten richten müssten Anleger erst wieder, wenn der Dax die 200-Tage-Linie bei 11.655 Punkten nachhaltig unterschreitet.

 

Malte Kaub

 

 

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.