Date: 23. Juni 2020

Europäische Aktienindizes eröffnen am Dienstag im Plus, nachdem US-Präsident Trump beteuerte, dass die amerikanisch-chinesischen Beziehungen und die Vereinbarung zum Handelsabkommen mit Peking aus vom Januar nach wie vor „intakt“ seien. Diese wenigen Worte reichten aus, um die gegenwärtige Verunsicherung mit Blick auf risikobehaftete Anlageklassen aufzulösen und die Marktstimmung aufzuhellen. In der Folge notierten die Kurse wieder höher.

Das allgemeine Sentiment verbleibt insgesamt positiv. Die meisten Anleger gehen von höheren Hochs aus dieses Jahr; die Marken von 2019 rücken in greifbare Nähe angesichts der Erwartung, dass es zu einer V-förmigen Entwicklung der Infektionskurve durch Corona und somit einer Erholung der Wirtschaft kommen könnte. Dennoch ist zu sagen, dass eine ganze Weile dauern wird, bis viele Unternehmen wieder in die Profitzone gelangen werden; nicht zuletzt da Maßnahmen und Umstellungen der Prozesse wie die weitere Verlagerung ins Homeoffice beispielsweise vorangetrieben werden müssen. Diese strukturellen Veränderungen dürften für Aktienkäufer in naher Zukunft entgegenkommen.

Der DAX führt in der Eurozone heute die Indizes an. Der Kurs notiert oberhalb der neuerlichen Konsolidierungszone in der Nähe des Bereichs um 12.500 Punkte. Ein kräftiger bullischer Impuls könnte demnächst in Richtung von 12.730 und 12.925 erfolgen, sollte der Widerstand bei 12.540 Punkten überwunden werden können.

Pierre Veyret– Technischer Analyst, ActivTrades

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75.7 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.