Date: 02. April 2019

Die europäischen Aktienmärkte sind freundlich in den Handel gestartet. Angesichts positiver China-Daten legte der deutsche Leitindex um 1,34 Prozent zu.

 

Auslöser dafür war der vom Wirtschaftsmagazin Caixin erhobene Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe, der mit 50,8 Punkten auf den höchsten Stand seit 8 Monaten kletterte. Werte unter der Schwelle von 50 bedeuten Schwäche, Werte über 50 signalisieren dagegen Wachstum. Der Index liegt zum ersten Mal seit vier Monaten wieder oberhalb der Expansionsschwelle.

 

Darüber hinaus hatte Chinas Staatsrat am Sonntag mitgeteilt, dass China auch nach dem 1. April die Abgaben auf US-Importautos  für weitere drei Monate aussetzen wolle. Peking will damit seinen guten Willen in den Handelsgesprächen mit den USA zum Ausdruck bringen.

 

US-Präsident Donald Trump sagte am Freitag, dass die Handelsgespräche mit China sehr gut verlaufen würden, warnte aber davor, dass er nicht weniger als einen „großartigen Deal“ akzeptieren würde.

 

US-Finanzminister Steven Mnuchin und der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer bezeichneten die Gespräche in Peking als „konstruktiv“.

 

In dieser Woche werden die Gespräche auf hoher Ebene in Washington fortgesetzt. Die Märkte hoffen auf einen Durchbruch, aber ist ist noch vieles ungeklärt.

 

Gespannt blicken die Anleger in dieser Woche auf die Brexit-Entwicklungen. Sollte sich Großbritannien nicht bald auf ein Austrittsabkommen einigen, so droht der Insel ein ungeordneter Brexit. Der Chef des Münchner Ifo-Instituts, Fuest, glaubt, dass ein harter Brexit eine Rezession in Deutschland auslösen könnte.

 

 

Malte Kaub

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.