Marktanalyse

Dax konsolidiert – Korrektur bis 13.600 Punkte möglich?

Die europäischen Börsen eröffnen am Mittwoch ohne klare Richtung. Über Nacht kamen vom asiatischen Parkett gegensätzliche Signale: chinesische Aktien rutschten ab – die Börse Tokio verzeichnete hingegen Gewinne. Gestern versuchte die US-Notenbank Anleger zu beruhigen mit der Ankündigung, die geldpolitischen Bemühungen zusammen mit den Notenbanken der Bundesstaaten besser abzustimmen. Für eine klare Marktrichtung konnte diese Ansage jedoch nicht sorgen.

Im weiteren Tagesverlauf ist mit mehr Volatilität bei Energiewerten und Unternehmen aus dem Einzelhandel zu rechnen; es stehen Veröffentlichungen an zu den Lagerbeständen für Rohöl in den USA und den neusten Zahlen zum Konsumentenpreis-Index.

Der Dax befindet sich nun einer Konsolidierungsphase – kurzzeitig hatte sich eine kleine bullische Trendlinie abgezeichnet. Nun scheint eine Marktkorrektur in Richtung der Marke von 13.600 Punkten nicht auszuschließen.

Pierre Veyret– Technischer Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.