Date: 08. April 2019

Der deutsche Leitindex schloss die vergangene Handelswoche zum ersten Mal seit Anfang Oktober 2018 über der wichtigen Marke von 12.000 Punkten. Auslöser für die zuletzt starken Kursaufschläge ist die Hoffnung der Anleger auf eine baldige Lösung im Handelskonflikt zwischen den USA und China.

 

Am Donnerstagabend sagte Trump, dass ein Handelsabkommen in 4 Wochen möglich sei. Es seien schnelle Fortschritte erzielt worden, so Trump weiter. Auch Chinas Vize-Premierminister Liu He sprach von großen Fortschritten. Der US-Handelsbeauftragte Lighthizer bewertet die jüngsten Entwicklungen in den Handelsgesprächen dagegen nüchterner. Es seien noch zentrale Fragen ungeklärt, sagte er. Trump hatte zuletzt betont, dass es noch ungeklärte Fragen bei den Themen „Diebstahl von intellektuellem Eigentum“ und „bestimmten Zölle“ gebe.

 

Durch die charttechnische Brille betrachtet befindet sich der Dax dank des jüngsten Sprungs über die Schlüsselhürde aus der 200-Tage-Linie und dem 50% Fibo-Level in einem intakten Aufwärtstrend. Weitere Zugewinne in Richtung des 61,8% Fibonacci-Retracements bei 12.070 Punkten sind möglich. Danach könnte die Glättung der letzten 90 Wochen bei 12.220 in den Vordergrund rücken.

 

Die vielversprechende Ausgangslage würde der Dax erst bei einem Abgleiten unter die Glättung der letzten 200 Tage, die aktuell bei 11.705 Punkten liegt, gefährden.

 

Malte Kaub

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.