Marktanalyse

Daimler – Auftrieb durch Spin-off?

 

Die Konzernleitung von Daimler gab schon Anfang Februar 2021 grundlegende Veränderungen für die Unternehmensstruktur bekannt -nun zündet das Projekt „Konzernumwandlung“ eine weitere Stufe. Zum Wandel der Konzernstruktur gehört in erster Linie der „Spin-Off“ des Truck & Bus-Geschäfts. Ziel sind die zwei eigenständigen Unternehmen „Daimler Truck“ und „Mercedes-Benz Pkw“. Mit dem plangemäßen Spin-Off werden die Daimler-Aktionäre zu 65 Prozent Anteilseigner der neuen „Daimler Truck Holding AG“ sein, Daimler behält 35 Prozent – eine Börsenotierung steht somit noch bevor. Jeder Daimler-Aktionär soll für jeweils zwei Daimler-Aktien ein Wertpapier der Daimler Truck Holding AG erhalten. Um die Abspaltung rechtlich unter Dach und Fach zu bringen, wird man am 01. Oktober 2021 einen außerordentliche Hauptversammlung abhalten.

 

Beachte: CFDs auf die Aktie von Daimler bieten die Möglichkeit einfach auf steigende oder auch fallende Notierungen des Daimler-Wertpapiers zu spekulieren. Mit dem sich nun immer weiter zementierenden Szenario des Spin-Offs des Truck & Bus-Geschäfts wird sich bei Daimler aber nicht nur die Konzernstruktur, sondern eben auch die bis dato bekannte Wertpapierstruktur erheblich ändern. Aktionäre erhielten in diesem Fall automatisch für je zwei Daimler-Aktien eine Aktie von Daimler Truck Holding in ihr Depot gebucht. Dies wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit für die Daimler-Aktie künftig einen größeren Kursabschlag zur Folge haben, während man diese Differenz des Abschlags dann als Aktionär größtenteils durch die neuen Aktien von Daimler Truck Holding AG im Depot ausgeglichen sieht. 

 

CFDs auf das Wertpapier von Daimler würden in diesem Fall nicht dazu berechtigen, am Spin-Off teilzunehmen. CFDs bieten im konkreten Fall weder die Berechtigung zur Dividende, noch die Berechtigung zur Teilnahme an einer Hauptversammlung oder eben hier auch Sonderversammlung und auch nicht die Berechtigung zum Erhalt neuer Aktien der Daimler Truck Holding AG. Das sollte man einfach wissen. Mit dem CFD auf die Daimler-Aktie spekulieren Trader und Anleger auf Kursbewegungen des Basiswertes Daimler. Dieser Wert könnte im Zuge der geplanten Abspaltung noch weiter steigen. Die Analysten von Goldman Sach zum Beispiel haben das Wertpapier auf die „Conviction Buy list“ aufgenommen und das Kurssziel auf 110,00 Euro angehoben. Die Experten von JPMorgan sehen ein Kursziel von 100,00 Euro, die von Jefferies 95,00 Euro, die von Bernstein Research 111,00 Euro und die von Barclays sogar ein Ziel von 115,00 Euro. Nun stellen diese Kursziele der Investmentbanken keine Garantien dar, dass die Aktie auch bis zu den jeweiligen Kurszielbereichen steigt, doch zumindest der Durchschnittskurs dieser Kursziele liegt doch erheblich vom derzeitigen Kursniveau entfernt und dürfte somit doch noch Potenzial implizieren. Mit CFDs könnten Trader somit auf weitere Kurssteigerungen spekulieren oder im Umkehrschluss Tagesspitzen mit Short-Positionierungen begegnen. 

 

Daimler – der Blick in den Chart

 

Die Analyse des CFDs auf die Aktie von Daimler erfolgt hier im Tageschartbild. Um die nächsten möglichen Ziele für die Bullen und Bären näher definieren zu können, wäre auf eine Fibonacci-Analyse abzustellen. Diese Fibonacci-Analyse könnte durch die von der webbasierten Handelsplattform „ActivTrader“ erzeugten Fibonacci-Retracements und Fibonacci-Projektionen bei der Ermittlung der Ziele zur Ober- und Unterseite dienlich sein. Ausgehend vom letzten Zwischenhoch des 07. Juni 2021 bei 80,41 Euro bis zum Zwischentief des 21. Juli 2021 bei 67,28 Euro, wären die nächsten Widerstände bei 77,31 Euro (76.40%) und 80,41 Euro (100.00%) abzuleiten. Die Projektionen zur Oberseite wären beispielsweise bei 88,54 Euro (161.80%), 101,63 Euro (261.80%), 109,65 Euro (323.60%) oder 114.71 Euro (361.80%) zu ermitteln und könnten damit gar die Kursziele der Investmentbanken erklären helfen. Die Unterstützungen kämen bei den Marken von 73,84 Euro (50.00%), 72,31 Euro (38.20%), 70,38 Euro (23.60%) und 67,28 Euro (0.00%) in Betracht. 

 

Quelle: ActivTrader, DAI.GE

 

 

###

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.