Date: 05. Dezember 2018

Die letzten Handelstage beim CAD/JPY lieferten einen Beweis für die Relevanz der Schlüsselunterstützung aus der unteren Trendkanalunterstützung, der 200-Tage-Linie und dem 50% Fibonacci-Retracement des gesamten Aufwärtsimpulses von März bis Anfang Oktober bei 84,94 bis 85,31. Denn von hieraus setzte das Währungspaar erneut zu einer Gegenreaktion aus.

 

Das jüngste Aufwärtsgap bei 85,34 wurde mittlerweile geschlossen. Stabilisiert sich der CAD/JPY über der angeführten Bastion, so ist mit einer stärkeren Erholungsbewegung zu rechnen. Voraussetzung dafür ist ein Spurt über das Widerstandscluster aus den Glättungen der letzten 38 und 90 Tagen sowie dem Hoch vom 3. Dezember bei 85,92 bis 86,25.

 

Mut macht auch der Blick auf die technischen Indikatoren. So hat der RSI seinen mittelfristigen Abwärtstrend übersprungen, oszilliert aber weiter unterhalb der 50-Punkte-Marke. Der trendfolgende MACD liegt indes flach mit leicht positiver Tendenz unter seiner Nulllinie.

 

Sollte sich der CAD/JPY nicht über der oben angeführten Schlüsselunterstützung stabilisieren können, so müssen sich Anleger auf deutlich tiefere Kurse einstellen. Als nächstes Anlaufziel käme dann das Tief vom 20. November bei 84,59 in Frage. Gelingt den Bullen auch hier keine Stabilisierung, droht ein Rutsch auf die fünfmonatige Unterstützungslinie aus mehreren markanten Tiefpunkten bei 83,78 und dem 61,8% Fibonacci-Retracement bei 83,95.

 

Malte Kaub

 

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.