Marktanalyse

Bessere Impfaussichten in Quartal II – Euro legt zu

Dem Euro gelingt ein guter Start in den Handelstag mit Gewinnen gegenüber US-Dollar und Pfund. Das positive Momentum wird unterstützt durch die Erwartung höherer Liefermengen von Impfstoffen im zweiten Quartal. Es besteht die Hoffnung, dass der bisher eher misslungene Impfstart auf dem Kontinent dann an Fahrt aufnimmt. Die Euro-Schwäche der vergangenen Monate beruhte nicht zuletzt auf den Verzögerungen bei der Impfkampagnen im Vergleich zu den Erfolgen woanders – beispielsweise dem Vereinigten Königreich oder den USA.

Nun scheinen sich die Aussichten aufzuhellen, was weitere Kursgewinne erwarten lässt – insbesondere gegenüber dem Pfund, da neuesten Meldungen zufolge eine gewisse Unsicherheit bei der langfristigen Verfügbarkeit von genügend Impfdosen in Großbritannien diskutiert wird.

Ricardo Evangelista – Senior Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.