Date: 06. Dezember 2018

Der australische Dollar im Verhältnis zum US-Dollar musste seine zuletzt gestartete Erholungsbewegung am Mittwoch unterbrechen. Zu hoch war die Hürde aus einem ehemaligen horizontalen Widerstand sowie der Glättung der letzten 200 Tage und dem 61,8% Fibonacci-Retracement des jüngsten Abwärtsimpulses bei 0,7400 Dollar bis 0,7425 Dollar.

 

Angesichts der Konstellation der technischen Indikatoren sollten sich Anleger auf weiter fallende Kursnotierungen einstellen. Schließlich zeigt der RSI eine negative Divergenz. So konnte der AUD/USD zwar neue Hochs erzielen, der RSI hat aber gleichzeitig keine neuen Hochs erreicht. Dieses Phänomen deutet auf ein potenzielles Ende der Erholung hin.

 

Der MACD steht derweil kurz vor einem negativen Schnittpunkt, was als Ausstiegssignal aus bestehenden Longpositionen fungiert. Ein handfestes Verkaufssignal gibt es aber erst, wenn der Trendfolger seine Nulllinie unterschreitet.

 

Aufgrund der hohen Verkaufsdynamik sollten sich Anleger mindestens auf einen Test der Cluster-Unterstützung aus mehreren gleitenden Durchschnitten bei 0,7226 Dollar bis 0,7200 Dollar einstellen. Rutscht der Kurs auch hier durch, könnte es zu einem Test des Tiefs vom 13. November bei 0,7163 Dollar kommen.

 

Auf der Oberseite indes brauchen die Bullen einen raschen Wiederanstieg über den oben genannten Widerstand bei 0,7400 Dollar bis 0,7425 Dollar, um das angeschlagene Kursbild wieder aufzuhellen. Danach könnte sich der AUD/USD weiter in Richtung 0,7488 Dollar und 0,7500 Dollar erholen.

 

Malte Kaub

 

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.