Date: 16. Januar 2019

 

Der australische Dollar musste am Dienstag Federn lassen, weil die Risikobereitschaft der Anleger zurückgegangen ist, handelte aber weiter innerhalb einer engen Range. Nach einer Rallye von knapp 400 Pips ist eine Atempause aber auch angebracht.

 

Zuletzt hatten wir geschrieben, dass sich das Paar nach dem Flash Crash zum Jahreswechsel wieder gefangen hat und „die klassische Umkehrkerze in Form eines Hammers, Hoffnung auf eine charttechnische Aufhellung in den kommenden Wochen“ macht. Genau dieses Szenario ist eingetreten.

 

Positiv zu interpretieren ist vor allem, dass der AUD/USD seine Glättungen der letzten 38 und 90 Tage und das 61,8% Fibonacci-Retracement des jüngsten Abwärtsimpulses bei 0,7178 Dollar bis 0,7151 Dollar nachhaltig überspringen konnte. Insofern ist ein Wiederanstieg auf die 200-Tage-Linie bei 0,7338 Dollar nicht ausgeschlossen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Aussie das 78,6% Fibonacci-Retracement bei 0,7259 Dollar überspringt.

 

Von den technischen Indikatoren auf Tagesbasis kommen freundliche Signale. So nähert sich der MACD allmählich seiner Nulllinie und steht damit vor einem handfesten Kaufsignal, während der RSI oberhalb seiner 50-Punkte-Marke oszilliert.

 

Sollte der AUD/USD das Cluster aus den Glättungslinien bei 0,7178 Dollar bis 0,7151 Dollar wieder unterschreiten, so wäre auch ein Pullback auf 0,7109 Dollar denkbar. Sehr viel tiefer sehen wir den Aussie aktuell nicht.

 

Malte Kaub

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.