Marktanalyse

Asien News treiben die Märkte an: gute Wirtschaftsdaten & Abschluss eines großen Handelsabkommens

Zum Start der neuen Handelswoche herrscht an den Märkten ein gewisser Risikoappetit vor. Der US-Dollar als sicherer Hafen gibt gegenüber anderen Währungen nach. Anleger sind ermutigt durch gute Wirtschaftsdaten aus Asien, welche über Nacht gemeldet wurden. Die japanische Volkswirtschaft scheint die Rezession hinter sich gelassen zu haben und auch China wartet mit positiven Zahlen aus dem Industriesektor und Einzelhandel für Oktober auf. Diese guten Nachrichten gesellen sich zu der Freude über ein internationales Handelsabkommen, welches am Sonntag von 15 asiatischen Staaten unterzeichnet wurde. In den letzten Wochen des Jahres 2020, welches gravierende Einbußen zu verzeichnen hatte, erscheint somit etwas Licht am Ende des Tunnels – nicht zuletzt aufgrund eines Durchbruchs bei der Suche nach dem langersehnten Impfstoff gegen Covid-19 unterstützt durch erfreuliche Impulse aus Asien.

Ricardo Evangelista – Senior Analyst, ActivTrades

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.