Date: 06. November 2018

Der deutsche Leitindex machte am Montag keine größeren Kurssprünge und konsolidierte friedlich um 11.500 Punkten. Anleger halten sich vor den US-Midterms zurück. Die gestern vorgestellten Leitplanken im Dax bei 11.588/11.620 auf der Oberseite und 11.218 auf der Unterseite sind weiterhin gültig.

 

Für Kursbewegung werden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vor allem die Ergebnisse der US-Zwischenwahlen sorgen. Bei den Buchmachern ist man sich einig: die Demokraten werden eine Mehrheit im US-Repräsentantenhaus erlangen. So schätzt Bookmaker die Wahrscheinlichkeit für einen Sieg der Demokraten auf 71,5 Prozent und Bovada auf 75 Prozent.

 

Sollten die Demokraten tatsächlich das US-Repräsentantenhaus übernehmen, wäre das mit Blick auf den Handelskrieg positiv zu werten und könnte für eine weitere Entspannung an den Aktienmärkten sorgen.

 

Gleichzeitig gibt es aber einige fundamentale Risiken, die Anleger nicht außer Acht lassen sollten: darunter die höheren Leitzinsen, eine Verlangsamung des Weltwirtschaftswachstums im kommenden Jahr und straffere Finanzierungsbedingungen, so Robert Zach vom Finanzportal Investing.com. „Ohne eine neue Runde von Stimuli seitens der Zentralbanken dürfte es schwer werden, die alten Rekordhochs zu erreichen oder gar zu überbieten“.

 

Im Fokus morgen die endgültigen Einkaufsmanagerindizes aus dem Euroraum sowie die Erzeugerpreise. Von der Unternehmensseite stehen die Zahlen von Pfeiffer Vacuum, Nexus AG, Jungheinrich, Zalando und Evonik Industries auf der Agenda.

 

Malte Kaub

 

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.