Date: 21. September 2018

XRP/USD: Die Bullen sind los – xRapid geht bald an den Start

 

Die nach Marktkapitalisierung drittwichtigste Kryptowährung XRP scheint sich allmählich aus den Klauen der Bären zu befreien. Dafür spricht zumindest die Performance der letzten 7 Tage. So legte die digitale Währung um mehr als 30 Prozent zu. Allein gestern betrug der Kursaufschlag mehr als 5 Cent. In der Spitze kostete XRP am Donnerstag 0,3750 Dollar.

 

Gründe für den jüngsten Kurssprung gibt es zu Hauf: so schreibt Robert Zach vom Finanzportal Investing.com, dass dem XRP aktuell die Aussicht auf eine Massenadaption der Zahlungslösungen von Ripple in wichtigen Märkten Auftrieb gebe. Schließlich hat Ripple erst kürzlich den Start der Software-Lösung xRapid angekündigt.

 

Die Nachfrage nach der Kryptowährung angekurbelt hat außerdem die Meldung, wonach die saudische National Commercial Bank das RippleNet integrieren werde. Die Bank will damit den vielen Gastarbeitern im Lande die Möglichkeit für einen schnellen und kostengünstigen Geldtransfer ermöglichen.

 

Am Mittwoch lief dann eine Meldung über den Ticker, die XRP-Anlegern auf der Zunge zergehen dürfte: einer der zehn führenden Banken in den USA, die PNC Bank, wird sich ebenfalls dem RippleNet anschließen. Die Ripple-Technologie soll es PNC-Kunden ermöglichen, grenzüberschreitende Transaktionen in Echtzeit zu senden und zu empfangen.

 

Durch die charttechnische Brille betrachtet steht einem Test der 100-Tage-Linie bei 0,400062 Dollar nichts mehr im Wege. Gelingt den XRP-Bullen der Sprung über diesen Widerstand, so könnte sich die Kryptowährung sogar auf den Weg in Richtung der psychologisch wichtigen Marke von 0,50000 Dollar machen.

 

Eine Unterstützung hat sich indes in Form der 38-Tage-Linie bei 0,31165 Dollar aufgetan. Unterschreiten sollte die digitale Währung diese Haltelinie nicht mehr, sonst droht ein Re-Test der Marke von 0,30000 Dollar.