CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

AUD/JPY vor Sprung ins Glück

AUD/JPY vor Sprung ins Glück

Der australische Dollar im Verhältnis zum japanischen Yen steht kurz vor der Vervollständigung einer langfristigen Bodenbildung. Die lange grüne Kerze vom Vortag, die die jüngste Range positiv auflöste, unterstreicht die Ambitionen der Bullen nachhaltig. Dazu trägt auch der Spurt des AUD/JPY über die Glättungslinien der letzten 38 und 90 Tage im Dunstkreis von 72,89 bis 73,61 bei. Insgesamt gewinnt der langfristige Trendwechsel bei dem klassischen Risiko-Proxy-Währungspaar an Form.

 

Nun steht dem AUD/JPY jedoch eine Herkulesaufgabe bevor. Als solche gilt der nachhaltige Sprung über den Widerstand aus einer klassischen horizontalen Linie und einem Cluster aus mehreren Fibonacci-Widerständen bei 74,36 bis 75. Gelingt dem Währungspaar der Befreiungsschlag, bestünde die Chance auf einen Test der gleitenden Durchschnittslinie der letzten 200 Tage bei 76,07. Knapp oberhalb von diesem Kursniveau liegt auch noch der langfristige Abwärtstrend bei 76,76.

 

Die Ambitionen der Bullen unterstreichen auch die technischen Indikatoren. So hat der MACD ein Einstiegssignal auf wöchentlicher Basis erzeugt, während der RSI seinen Abwärtstrend übersprungen und kurz vor einem Wiederanstieg über die Marke von 50 Punkten steht.

 

Eintrüben würde sich das konstruktive Chartbild erst, wenn der AUD/JPY die Schlüsselunterstützung bei 71,80 nach unten hin reißt. Dann müsste mit einem Test der psychologisch bedeutenden Marke von 70,00 gerechnet werden.

 

 

Malte Kaub

 

 

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69,6 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger