CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

AUD/USD: Neue Kaufgelegenheit?

AUD/USD: Neue Kaufgelegenheit?

 

Im November korrigierte der australische Dollar gegenüber seinem US-Pendant. Von der Oberkante der Kanalbegrenzung bei 0,6930 Dollar ging es auf die Unterkante der gleichen Chartformation bei 0,6752 Dollar. Mit dem Start in den Dezember erholte sich der AUD/USD dann wieder und kletterte um mehr als 100 Pips hoch.

 

Da sich der Aussie noch oberhalb seiner Glättungen der letzten 20 und 100 Tage bei 0,6814 bis 0,6812 Dollar hält, bleibt die Ausgangslage weiterhin positiv. Zudem wurde kein markantes tieferes Tief ausgebildet und die Unterkante der Kanalbegrenzung hat gehalten.

 

Insofern gilt es den AUD/USD derzeit an Dips zu kaufen, solange der Bereich von 0,6814 bis 0,6812 Dollar dem Verkaufsdruck standhält. Rutscht das Paar unter diese Haltemarke, bestünde die Chance auf einen erneuten Rücklauf auf die o.g. Kanaluntergrenze bei 0,6752 Dollar.

 

Umgekehrt gilt es den Blick bei einem Spurt über die jüngsten Hochs bei 0,6855 Dollar wieder nordwärts zu richten. Schließlich würde sich dann die Möglichkeit einer Rallye in Richtung der 200-Tage-Linie bei 0,6917 Dollar ergeben.

 

Von den technischen Indikatoren kommen unklare Signale. Der MACD hat unterhalb seiner Nulllinie ein positives Schnittmuster erzeugt, während der RSI sich dynamisch über die 50-Punkte-Marke zurück erholt hat.

 

Achten Sie heute darauf, dass am Nachmittag die US-Arbeitsmarktdaten veröffentlicht werden. Diese könnten heftige Kursbewegung in USD-Paaren auslösen.

 

 

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 71 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.