Was ist der CFD-Handel auf Optionen?

Eine Option ist ein Kontrakt, welcher dem Käufer das Recht, aber nicht die Verpflichtung, ein bestimmtes Finanzprodukt, der dem Optionsgeschäft zugrundeliegende Basiswert, zu kaufen oder zu verkaufen. Optionen beinhalten einen bestimmten Preis, dem Ausübungspreis, zu welchem der Kontrakt ausgeübt werden kann. Optionen haben ein Fälligkeitsdatum, an welchem Sie ausgeübt werden oder wertlos verfallen. Der Käufer einer Option wird als Holder (Stillhalter) – der Verkäufer als Writer (Optionsinhaber)bezeichnet.

ActivTrades bietet CFDs auf Optionen. Sie können bis zum Verfallsdatum gehandelt werden und werden bei Verfall bar ausgeglichen.

Wie man Optionen einsetzen kann

Vorteile des Kaufs von CFDs auf Optionen

Spekulieren Sie in einem Basiswert und gehen ein begrenztes Risiko ein, da Sie nur Ihren ursprünglichen Einsatz verlieren können.

Der Optionshandel wurde ursprünglich als Hedginginstrument konzipiert und er gibt Ihnen die Chance, andere Verluste zu begrenzen, wenn sich der Preis ändert.

.

Ideal für die Portfoliodiversifizierung. Sie brauchen weniger Kapital, um in verschiedenen Märkten zu handeln, und gehen dabei weniger Risiko ein, partizipieren aber an positiven Kursänderungen

.

Optionen können in zwei Klassen eingeteilt werden, Call und Put. Sie können zwischen dem Kauf einer Call oder Put Option wählen, je nachdem, auf was Sie spekulieren. Die Optionsprämie ist der Kaufpreis, den ein Optionskäufer für das Recht, die Option zum Ausübungspreis vor oder am Tag der Fälligkeit auszüben, bezahlen muss.

Call – wenn Sie einen Call kaufen, haben Sie das Recht den Basiswert zum Ausübungspreis vor oder am Fälligkeitstermin zu kaufen.

Put – wenn Sie einen Put kaufen, haben Sie das Recht, den Basiswert zum Ausübungspreis vor oder am Fälligkeitstermin zu verkaufen.

Handeln Sie CFDs auf Optionen auf den Ger30 mit ActivTrades

Symbol Kleinste handelbare Einheit Größte handelbare Einheit Hedgemargin Punktwert Tickwert Limit & Stop Level (in Punkten)
CFDs auf Optionen auf Ger30 0.01 Lot 50 Lots 10 % 5 EUR 0.05 EUR 5 Punkte

Trading-Kalender

Kontrakt Monate Handelszeiten Fälligkeitsdatum
JAN, FEB, MÄRZ, APR, MAI JUN,
JUL, AUG, SEP, OKT, NOV, DEZ
09:10 – 17:30 MEZ Zwei Werktage vor dem dritten Freitag des Options Kontraktmonats

Bitte beachten Sie den maximalen Hebel für Professionelle Konten

Symbol Hebel gemäß Position (Lots)
CFDs auf Options für Ger30 0-50 Lots 50-100 Lots >100 Lots
1 : 4 1 : 2 1 : 1

Die maximal möglichen Hebel für Privatkunden gemäß den neuen ESMA Regeln gestalten sich wie folgt:

Symbol Hebel gemäß Position (Lots) Close-Out Level
CFDs auf Optionen für Ger30 0-100 Lots >100 Lots 50%
1 : 2 1 : 1

Bitte beachten Sie den maximalen Hebel für Professionelle Konten

Symbol Hebel Close-Out Level
CFDs auf Optionen für Ger30 1:4 30%

 

Die maximal möglichen Hebel für Privatkunden gemäß den neuen ESMA Regeln gestalten sich wie folgt:

Symbol Hebel Close-out Level
CFDs auf Optionen für Ger30 1:2 50%

 

Bitte beachten Sie, dass für Kunden mit größeren Nettopositionen für die obigen Instrumente wir uns das Recht vorbehalten, die obigen Marginanforderungen zu erhöhen:

Intraday:

100-250 LOTS > 250 LOTS
X2 X4

Overnight(*):

50-100 LOTS > 100 LOTS
X2 X4

(*) gültig 1 Stunde vor Schließung

PreviousNext

ActivTrades wird Optionen mit Ausübungspreisen mit einem Abstand von bis zu 300 Punkten vom Marktpreis des Ger30 Kassa-Index-Preises emittieren. Der Abstand zum nächsten Ausübungspreis ist immer 100 Indexpunkte.

Kunden dürfen bestehende Positionen in Optionen mit Ausübungspreisen, die mehr als 400 Punkte vom Indexpreis entfernt liegen, weiter halten, aber keine neuen Positionen eröffnen.

Die Marginanforderung für sowohl Long- als auch Shortpositionen wird wie folgt berechnet: Lot*Preis*Kontraktgröße/Hebel.

Der Hebel für den Handel in CFDs auf Optionen ist unabhängig vom Hebel, der für das gesamte Konto gilt.

CFDs auf Optionen auf den Ger30 Kassa-Index werden bar ausgeglichen, das heißt, dass bei Fälligkeit die Position zum letzten verfügbaren Preis des Handels am letzten Handelstag geschlossen wird.

HANDELSBEISPIEL:

Ger30DeP112 (Dezember Dax Put Option 11200)

Sie kaufen 3 Lots Ger30DeP112 zum Preis von 190.25 EUR

Marginanforderung: (3*190.25*5)/4 = 713.44 EUR

Sie verkaufen (schließen die Position) bei 215.36 EUR

Ergebnis: (215.36 – 190.25)*3*5 = 376.65 EUR

Bevor Sie Optionen handeln, sollten Sie dies beachten:

Optionsverkäufer gehen ein erhöhtes Risiko ein. Anders als der Optionskäufer, riskiert der Optionsverkäufer Verluste, die den gegenwärtigen Optionspreis übersteigen. Denken Sie daran, dass wenn ein Investor einen Put oder Call verkauft, er verpflichtet ist, den Basiswert zum vorher vereinbarten Preis innerhalb der Ausübungsfrist zu kaufen oder verkaufen, selbst wenn der Preis für ihn schlechter ist (und es gibt kein Limit wie weit der Preis steigen kann).

 

Kurslücken über Nacht und Nachrichten können einen maßgeblichen Einfluss auf Optionen haben. Im Falle, dass der Basiswert mit einer Kurslücke eröffnet, könnte der Optionskäufer seine Prämie verlieren, ohne auf die Marktbewegung reagieren zu können. Der Optionsverkäufer steht bei solchen Szenarien sogar noch höheren Risiken gegenüber, und könnte sein gesamtes Konto verlieren.

 

Dasselbe gilt während marktbewegender Nachrichten, da der zugrundeliegende Markt extremen kurzfristigen Schwankungen ausgesetzt sein könnte und der Optionspreis innerhalb weniger Millisekunden stark im Preis schwanken kann. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das Risiko, Ihr Kapital zu verlieren, eingehen können.

 

Begrenzte Zeit für den Erfolg einer Tradingstrategie. Optionsstrategien sind vergleichsweise kurzfristig orientiert. Optionshändler möchten an kurzfristigen Marktbewegungen partizipieren, welche sich innerhalb weniger Tagen, Wochen oder Monaten einstellen muss, damit sich der Trade/Kontrakt auszahlt. Dies setzt 2 korrekte Vorrausagen voraus: der richtige Zeitpunkt für einen Kauf einer Option, und der passende Zeitpunkt für die Ausübung, den Verkauf oder Glattstellung vor dem Verfall der Option. Langfristig orientierte Aktienanleger haben diese Frist nicht. Sie haben lange Zeit, damit Ihre Idee aufgeht.

 

Risikohinweis:

Dieses Produkt ist für Anleger bestimmt, die bereit sind kurzfristig bereit sind für einen potentiell höheren Gewinn auf das eingesetzte Kapital auch ein höheres Risiko einzugehen. Das Produkt ist für Anleger bestimmt, die damit spekulieren oder Risiken hedgen wollen, und welche Erfahrung im Handel von Derivaten haben. Die erforderliche Margin für dieses Instrument kann unterschiedlich ausfallen; je nachdem über wieviel Erfahrung und entsprechendes Wissen der Kleinanleger verfügt.

Wir haben dieses Produkt mit der Stufe 7 aus 7 eingestuft, dem höchsten Risikoniveau.

CFDs sind gehebelte Produkte, welche aufgrund der zugrundeliegenden Marktbewegungen schnell Verluste generieren können. Es könnte erforderlich sein, weiteres Geld nachzuschießen. Es gibt keinen Kapitalschutz gegen Marktrisiken, Kreditrisiken oder Liquiditätsrisiken.