CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Indizes & Anleihen Margins

Die Marginanforderung für CFDs hängt von verschiedenen Faktoren ab und gestaltet sich wie folgt: einerseits richtet sich diese nach dem gewählten Hebel des Handelskontos und andererseits nach dem Kontraktwert des CFDs. Die Initial Margin ergibt sich zum Zeitpunkt der Positionseröffnung.

Die Margin lässt sich dann berechnen, indem Sie das Kursniveau des Index oder des Rohstoffs mit dem betreffenden Punktwert multiplizieren. Angaben zu den jeweiligen Punktwerten finden Sie in unserer Vergleichstabelle für Kontrakte. Die hieraus resultierende Summe ist der Transaktionswert, worauf der Hebel angewendet wird. Anschließend ist dieser Betrag in die Währung des Handelskontos umzurechnen (es gilt hierbei der aktuelle Wechselkurs).

Kassa Indizes

Symbol Hebel gemäß der Position (Lots)
GER30 0-2000 Lots 2000-4000 Lots >4000 Lots
1:200 1:100 1:50
FRA40 0-1000 Lots 1000-2000 Lots >2000 Lots
1:200 1:100 1:50
UK100 0-1000 Lots 1000-2000 Lots >2000 Lots
1:200 1:100 1:50
USA500 0-5000 Lots 5000-10000 Lots >10000 Lots
1:200 1:100 1:50
USAIND 0-500 Lots 500-1000 Lots >1000 Lots
1:200 1:100 1:50
USATEC 0-2000 Lots 2000-4000 Lots >4000 Lots
1:200 1:100 1:50
EURO50 0-1000 Lots 1000-2000 Lots >2000 Lots
1:200 1:100 1:50
ESP35 0-500 Lots 500-1000 Lots >1000 Lots
1:200 1:100 1:50
BRA50 0-200 Lots 200-400 Lots >400 Lots
1:200 1:100 1:50
GERMID50 0-5 Lots 5-100 Lots >100 Lots
1:100 1:50 1:25
USARUS 0-5000 Lots 5000-10000 Lots >10000 Lots
1:200 1:100 1:50
HKInd 0-300 Lots 300-700 Lots >700 Lots
1:100 1:50 1:25
Symbol Hebel gemäß der Position (Lots)
BRA50MMMYY 0-200 Lots 200-400 Lots >400 Lots  
1:200 1:100 1:50  
ITA40MMMYY 0-50 Lots 50-100 Lots >100 Lots  
1:200 1:100 1:50  
USATECMMMYY 0-100 Lots 100-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
GER30MMMYY 0-80 Lots 80-160 Lots >160 Lots  
1:200 1:100 1:50  
ESP35MMMYY 0-50 Lots 50-100 Lots >100 Lots  
1:200 1:100 1:50  
FRA40MMMYY 0-100 Lots 100-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
GERTECMMMYY 0-50 Lots 50-100 Lots >100 Lots  
1:200 1:100 1:50  
EURO50MMMYY 0-100 Lots 100-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
JP225MMMYY 0-100 Lots 100-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
NETH25MMMYY 0-5 Lots 5-50 Lots >50 Lots  
1:100 1:50 1:25  
USARUSMMMYY 0-100 Lots 100-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
SWI20MMMYY 0-50 Lots 50-100 Lots >100 Lots  
1:200 1:100 1:50  
USA500MMMYY 0-100 Lots 100-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
UK100MMMYY 0-100 Lots 100-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
USAINDMMMYY 0-100 Lots 100-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
Symbol Hebel gemäß der Position (Lots)
USAVIXMMMYY 0-200 Lots 200-1000 Lots >1000 Lots  
1:200 1:100 1:50  
EUBTPMMMYY 0-25 Lots 25-200 Lots >200 Lots  
1:200 1:100 1:50  
USATBMMMYY 0-200 Lots 200-1000 Lots >1000 Lots  
1:200 1:100 1:50  
MINDOLMMMYY 0-100 Lots 100-250 Lots >250 Lots  
1:200 1:100 1:50  
USDINDMMMYY 0-200 Lots 200-1000 Lots >1000 Lots  
1:200 1:100 1:150  
EUBUNDMMMYY 0-200 Lots 200-1000 Lots >1000 Lots  
1:200 1:100 1:50  
EUBBLMMMYY 0-200 Lots 200-1000 Lots >1000 Lots  
1:200 1:100 1:50  
EUSTZMMMYY 0-200 Lots 200-1000 Lots >1000 Lots  
1:200 1:100 1:50  

Das Close-out Level für Kunden-Konten liegt bei 50%

 

Die ActivTrader Plattform zeigt die jeweilige Marginanforderung für jede Position, die Sie eröffnen möchten, an.

Hier finden Sie die Marginschwellen für Kunden auf der ActivTrader Plattform. Falls die benötigte Margin im Kundenkonto die unten genannten Schwellen überschreitet, wird der Faktor auf den Hebel für den Teil jedes der Handelsinstrumente angewendet, der die Schwelle überschreitet.

Genutzte Margin EUR Koeffizient
300k – 600k 0.5
>600k 0.25

Genutzte Margin USD und CHF Koeffizient
360k – 720k 0.5
>720k 0.25

Genutzte Margin GBP Koffezient
260k – 520k 0.5
>520k 0.25

Beispiel:

Sie halten auf Ihrem EUR Handelskonto mit Hebel von 1:200 eine Long Position für 420 Lots im EURUSD.

Die Marginanforderung für diese Position beträgt 290.000 EUR

  • 150 000 EUR für die ersten 300 Lots mit Hebel von 1:200
  • 100 000 EUR für die nächsten 100 Lots mit Hebel von 1:100
  • 40 000 EUR für die letzten 20 Lots mit Hebel von 1:50

Der nächste Buy Trade von 20 Lots im EURUSD würde 70.000 EUR an Margin erfordern.

  • 10 000 EUR für die ersten 5 Lots – womit sich die genutzte margin auf 300.000 EUR erhöht
  • 60 000 EUR für die nächsten 15 Lots – bei Hebel von 1:25 (Koeffizient 0,5 angewandt auf Hebel 1:50)

Wenn Sie Positionen in verschiedenen Instrumenten geöffnet haben, kann dies wiederum die genutzte Margin über die oben angegebenen Schwellen heben.

Sie halten auf Ihrem EUR Handelskonto mit einem Hebel von 1:200 eine Long Position von 120 Lots im Ger30 (zum Kurs von: 13000)
und eine Short Position für GOLD über 40 Lots (zum Preis von: 1770).

Die gesamte erforderliche Margin beläuft sich auf 290.000 EUR

  • 130 000 EUR für die Long position für die ersten 80 Lots im Ger30 bei einem Hebel von 1:200
  • 130 000 EUR für die Long position für die letzten 40 Lots in Ger30 bei einem Hebel von 1:100
  • 35 400 USD für die Short position in GOLD über 40 Lots beim Hebel von 1:200 (30 000 EUR im EURUSD = 1.1800)

Der nächste BUY Trade von 40 Lots im EURUSD würde 30.000 EUR an Margin erfordern.

  • 10 000 EUR für die ersten 20 Lots bei einem Hebel von 1:200 – wodurch sich die genutzte Margin auf 300.000 EUR erhöht.
  • 20 000 EUR für die nächsten 20 Lots bei einem Hebel von 1:100 (Koeffizient 0,5 angewandt bei einem Hebel von 1:200)

Wenn Sie über mehr als ein Konto verfügen, wird die genutzte Margin proportional zu der Anzahl der Konten reduziert. Bei zwei Handelskonten beispielsweise würde die genutzte Marginschwelle in EUR pro Konto jeweils auf die Hälfte sinken.

 

Das Halten von Positionen bei Kassa-Indizes

Long-Positionen, die über Nacht gehalten werden, werden mit einem Swap belastet, der der 1-Monats-Interbankenrate plus einem Zuschlag von 2 % entspricht.

Short-Positionen, die über Nacht gehalten werden , werden mit einem Swap vergütet, der der 1-Monats-Interbankenrate abzüglich 2 % entspricht.

Falls die 1-Monats-Interbankenrate geringer als 2 % ausfallen sollte, werden Short-Positionen mit dem errechneten Swap belastet.

 

Beachten Sie, dass die Kassa-Indizes Dividendenanpassungen unterliegen können, um die Ausschüttungen der Unternehmen, die den Index ausmachen, abzubilden. Diese Zahlungen führen zu einer Wertminderung des Indizes, da dessen Preis mit dem Preis der Aktien aus dem Index gebildet wird.

Die Dividendenanpassung wird 1 Stunde vor der Markteröffnung am Ex-Dividendentag vorgenommen, um der Wertminderung des zugrundeliegenden Kassa-Indizes gerecht zu werden. Wir werden für die Berechnung die von Bloomberg geschätzten und auf die hundertstel Stelle gerundeten Dividendenabschläge in Punkten anwenden und diesen Betrag auf ein Standardlot (Kontrakt) umschlagen.

Die Dividendenanpassung wird für Kunden, die Long-Positionen halten, positiv sein, und negativ für jene, die Short-Positionen halten. Der Kalender mit den täglich zu erwartenden Anpassungen wird auf unserer Webseite unter Dividendenanpassungen auf der Seite zu den Handelzeiten zu finden sein.

 

 

Die Marginanforderung für CFDs hängt von verschiedenen Faktoren ab und gestaltet sich wie folgt: einerseits richtet sich diese nach dem gewählten Hebel des Handelskontos und andererseits nach dem Kontraktwert des CFDs. Die Initial Margin ergibt sich zum Zeitpunkt der Positionseröffnung.

Die Margin lässt sich dann berechnen, indem Sie das Kursniveau des Index oder des Rohstoffs mit dem betreffenden Punktwert multiplizieren. Angaben zu den jeweiligen Punktwerten finden Sie in unserer Vergleichstabelle für Kontrakte. Die hieraus resultierende Summe ist der Transaktionswert, worauf der Hebel angewendet wird. Anschließend ist dieser Betrag in die Währung des Handelskontos umzurechnen (es gilt hierbei der aktuelle Wechselkurs).

Auswählen Konto-Equity in € Max. Hebel Margin in % Close-Out Level
0 - 100,000 1:200 0.5 50%
100,001 - 250,000 1:100 1 50%
> 250,000 Auf Anfrage 100%

 

Indizes
Punkt-Wert
Tick-Wert
Marginanforderung
Hedge-Position
Maximaler Hebel
GER30
1 EUR
0.01 EUR
- EUR
- EUR
1:200
FRA40
1 EUR
0.01 EUR
- EUR
- EUR
1:200
UK100
1 GBP
0.01 GBP
- GBP
- GBP
1:200
USA500
1 USD
0.01 USD
- USD
- USD
1:200
USAIND
1 USD
0.01 USD
- USD
- USD
1:200
USATEC
1 USD
0.01 USD
- USD
- USD
1:200
EURO50
1 EUR
0.01 EUR
- EUR
- EUR
1:200
ESP35
1 EUR
0.01 EUR
- EUR
- EUR
1:200
BRA50
0.2 BRL
1 BRL
- BRL
- BRL
1:150
GERMID50
1 EUR
0.01 EUR
- EUR
- EUR
1:50
USARUS
1 USD
0.01 USD
- USD
- USD
1:200
HKIND
1 HKD
0.01 HKD
- HKD
- HKD
1:100
Indizes
Punkt-Wert
Tick-Wert
Marginanforderung
Hedge-Position
Maximaler Hebel
BRA50MMMYY
0.2 BRL
1 BRL
- BRL
- BRL
1:150
ESP35MMMYY
10 EUR
10 EUR
- EUR
- EUR
1:200
EURO50MMMYY
10 EUR
10 EUR
- EUR
- EUR
1:200
FRA40MMMYY
10 EUR
5 EUR
- EUR
- EUR
1:200
GERTECMMMYY
10 EUR
5 EUR
- EUR
- EUR
1:100
GER30MMMYY
25 EUR
12.5 EUR
- EUR
- EUR
1:200
ITA40MMMYY
5 EUR
25 EUR
- EUR
- EUR
1:200
JP225MMMYY
5 USD
25 USD
- USD
- USD
1:200
NETH25MMMYY
200 EUR
10 EUR
- EUR
- EUR
1:50
SWI20MMMYY
10 CHF
10 CHF
- CHF
- CHF
1:200
UK100MMMYY
10 GBP
5 GBP
- GBP
- GBP
1:200
USA500MMMYY
50 USD
12.5 USD
- USD
- USD
1:200
USAINDMMMYY
5 USD
5 USD
- USD
- USD
1:200
USARUSMMMYY
50 USD
5 USD
- USD
- USD
1:200
USATECMMMYY
20 USD
5 USD
- USD
- USD
1:200
Indizes
Punkt-Wert
Tick-Wert
Marginanforderung
Hedge-Position
Maximaler Hebel
EUBUNDMMMYY
1000 EUR
10 EUR
- EUR
- EUR
1:200
EUBBLMMMYY
1000 EUR
10 EUR
- EUR
- EUR
1:200
EUSTZMMMYY
1000 EUR
5 EUR
- EUR
- EUR
1:200
EUBTPMMMYY
1000 EUR
10 EUR
- EUR
- EUR
1:100
USATBMMMYY
1000 USD
31.25 USD
- USD
- USD
1:200
MINDOLMMMYY
10 BRL
0.5 BRL
- BRL
- BRL
1:80
USDINDMMMYY
1000 USD
5 USD
- USD
- USD
1:200
USAVIXMMMYY
200 USD
10 USD
- USD
- USD
1:100

Das Close-out Level für Kunden-Konten liegt bei 50%

Bitte beachten Sie, dass bei Kontoinhabern, die einen größeren Positionssaldo (Differenz zwischen Long- und Shortpositionen) in den oben genannten Instrumenten besitzen, behalten wir uns das Recht vor, die Marginanforderungen nach folgendem Schema zu vervielfachen:

Intraday:

100-250 LOTS > 250 LOTS
X2 X4

Overnight(*):

10-25 LOTS > 25 LOTS
X2 X4

(*) Gültig 1 Stunde vor Schließung.

ActivTrades behält sich das Recht vor, abhängig von Marktenwicklungen, Marginänderungen vorzunehmen.

Bitte beachten Sie, dass für institutionelle Kunden andere Margins gelten.

Die Margins hängen jeweils von dem einzelnen Markt ab. Die hier angegebenen Margins dienen lediglich Informationszwecken und basieren auf den Schlusskursen des vorherigen Handelstages.

Das Halten von Positionen bei Kassa-Indizes

Long-Positionen, die über Nacht gehalten werden, werden mit einem Swap belastet, der der 1-Monats-Interbankenrate plus einem Zuschlag von 2 % entspricht.

Short-Positionen, die über Nacht gehalten werden , werden mit einem Swap vergütet, der der 1-Monats-Interbankenrate abzüglich 2 % entspricht.

Falls die 1-Monats-Interbankenrate geringer als 2 % ausfallen sollte, werden Short-Positionen mit dem errechneten Swap belastet.

 

Beachten Sie, dass die Kassa-Indizes Dividendenanpassungen unterliegen können, um die Ausschüttungen der Unternehmen, die den Index ausmachen, abzubilden. Diese Zahlungen führen zu einer Wertminderung des Indizes, da dessen Preis mit dem Preis der Aktien aus dem Index gebildet wird.

Die Dividendenanpassung wird 1 Stunde vor der Markteröffnung am Ex-Dividendentag vorgenommen, um der Wertminderung des zugrundeliegenden Kassa-Indizes gerecht zu werden. Wir werden für die Berechnung die von Bloomberg geschätzten und auf die hundertstel Stelle gerundeten Dividendenabschläge in Punkten anwenden und diesen Betrag auf ein Standardlot (Kontrakt) umschlagen.

Die Dividendenanpassung wird für Kunden, die Long-Positionen halten, positiv sein, und negativ für jene, die Short-Positionen halten. Der Kalender mit den täglich zu erwartenden Anpassungen wird auf unserer Webseite unter Dividendenanpassungen auf der Seite zu den Handelzeiten zu finden sein.

 

 

PreviousNext