Aktien-CFDs

Was sind CFDs?

CFD ist eine Abkürzung für Contract for Difference, der englischen Bezeichnung für einen Differenzkontrakt.

CFDs sind einfache, kostengünstige Verträge, die den Handel eines breiten Angebots an Finanzinstrumenten, den Handel der Wertdifferenz einer bestimmten Aktie oder einer zugrunde liegenden Aktie zwischen Ausstellungs- und Enddatum des Vertrags ermöglichen.

Aktien-CFDs

Aktien-CFDs bieten eine einfache Möglichkeit, in zwei Richtungen (*) am Aktienmarkt zu investieren. Sie spiegeln die offiziellen Marktpreise wider und ermöglichen dem Investor einen Handel am Aktienmarkt mit Leverage-Effekt.

Außerdem erhält ein Händler in LONG-Position durch einen CFD sämtliche Dividenden der betreffenden Aktie, ohne sie zu besitzen. Darüber hinaus hat er das Recht, Übernahmeangeboten zuzustimmen und sich an einer Kapitalerhöhung zu beteiligen.

Weitere Information zur Funktion von CFDs finden Sie auf der Seite Handelsbeispiel.

Welche Vorteile hat der Handel mit CFDs?

CFDs ermöglichen eine bidirektionale Marktaktivität, d. h. der Händler kann zwischen Long- und Short-Position wählen und somit auch bei fallenden Kursen Gewinne erzielen.

Dank Margin und Leverage-Effekt muss nur ein Teil des Wertes der zugrunde liegenden Aktie aufgebracht werden, mit dem gehandelt werden soll. Auf diese Weise kann mehr Kapital gehandelt werden als verfügbar ist, wodurch die Ergebnisse (in positiver wie in negativer Hinsicht) höher ausfallen.

Der Handel mit CFDs besteht im Handel mit Verträgen über Preisdifferenzen: Gewinne und Verluste basieren auf der Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis der zugrunde liegenden Aktie und werden mit der Zahl der CFDs multipliziert.

Wir empfehlen Ihnen, den Abschnitt Margins mit weiteren Informationen zum Margin-System von ActivTrades und den geltenden Provisionen zu lesen, da Sie so sämtliche für Ihre Handelstätigkeit erforderlichen Informationen erhalten.

Margin und Leverage-Effekt

Aktien-CFDs sind gehebelte Produkte, das bedeutet, dass der Händler nur einen Bruchteil des Gesamtwerts der Transaktion einzahlen muss.

Wenn beispielsweise die erforderliche Margin für den CFD einer Eni-Aktie 5 % beträgt, ergibt sich eine Hebelwirkung von 1:20. Eni-Aktien im Wert von 20.000 Euro können mit einer Hinterlegungssumme von lediglich 1.000 Euro gekauft werden.

CFDs sind Derivate, die aufgrund des Leverage-Effekts extrem riskant sein können. Aus diesem Grund sind sie nur für Experten geeignet, die über ausreichende Ressourcen für den Handel eines derartigen Finanzinstruments verfügen.

Richtlinien für den Handel

Alle unsere Transaktionen sind wie ein CFD strukturiert; Sie werden jedoch nicht bar abgerechnet und es kann daher nicht zu einer Lieferung der zugrundeliegenden Aktie kommen.

Aktien-CFDs sind auf der MT5-Plattform erhältlich. Um auf sie zugreifen zu können, müssen Sie eine Anfrage an germandesk@activtrades.com senden.

Aktien-CFDs werden für das MetaTrader 5 Konto angeboten.

Geschäftszeiten der verschiedenen Börsen

Italienische Börse: 09.00 – 17.30 (MEZ)
Britische Börse: 09.00 – 17.30 (MEZ)
Französische Börse: 09:00 – 17:30 (MEZ)
Belgische Börse: 09:00 – 17:30 (MEZ)
Portugiesische Börse: 09:00 – 17:30 (MEZ)
Niederländische Börse: 09:00 – 17:30 (MEZ)
Deutsche Börse: 09:00 – 17:30 (MEZ)
US-Börse: 15:30 – 22:00 (MEZ)

 

(*) gemäß regulatorischer Bestimmungen.