Kapitalmaßnahmen

Aktien-CFDs werden nach Marktangebot oder Briefkurs der zugehörigen Aktie notiert. Die Margin wird nach dem Eröffnungswert der Transaktion berechnet. Weitere Einzelheiten finden Sie auf der Margin-Seite.

Kapitalmaßnahmen von Unternehmen – Übersicht über Unternehmensereignisse

Die Positionen der Aktien-CFDs reflektieren die Kursentwicklung der zugrunde liegenden Aktien. Zum Beispiel werden Dividenden, auf die der Händler einen Anspruch hat, in Long-Position ausgezahlt, wohingegen einem Händler in Short-Position der Gegenwert in Rechnung gestellt wird. Es folgt eine kurze Übersicht über die wichtigsten Unternehmensereignisse.

Dividenden

Dividenden werden nach Ablauf des Dividendenstichtags auf dem zugrunde liegenden Aktienmarkt berechnet (ein ähnliches Verfahren gilt auch für Sonderdividenden). Den Kunden in Long-Position werden fällige Dividenden auf ihrem Konto gutgeschrieben, wohingegen den Kunden in Short-Position der Gegenwert abgezogen wird.

Aktiensplit/Aktienzusammenlegung

Neu eröffnete Positionen werden am Wirksamkeitsdatum der Kapitalmaßnahme zugeordnet. Sämtliche Positionen werden ohne Gewinnberechnung zum Eröffnungspreis geschlossen und unter Berechnung der Aktienmenge und des relativen Preises wiedereröffnet. Auch alle geöffneten Positionen werden geändert.

Aktienrechte

Am Ausgabedatum der Rechte wird der Zeichnungspreis der zugrundeliegenden Aktie mit dem Schlusskurs der Aktie am letzten Handelstag vor dem Stichtag verglichen. Der Zeichnungspreis gilt als „in the money“ wenn er unter dem Schlusskurs der Aktie am letzten Handelstag vor dem Stichtag liegt und als „out of the money“ wenn der Zeichnungspreis über dem Schlusskurs der Aktie am letzten Handelstag vor dem Stichtag liegt. Befindet sich der Zeichnungspreis  „in the money“, werden die Aktien-CFD Positionen aller Trader, die offene Kauf und Verkauf Positionen der zugrundeliegenden Aktie halten, entsprechend erhöht. Befindet sich der Zeichnungspreis „out of the money“, bleiben die Aktien-CFD Positionen unverändert. Die Anzahl neuer Aktien, die zu den bestehenden Positionen hinzugefügt werden, ergibt sich aus der Multiplikation des ausstehenden Volumen mit dem Zeichnungsverhältnis.

Übernahmeangebot

Händler, die über Aktien-CFDs verfügen, können keine Übernahmeangebote für die Aktie machen.

Ausgliederungen

Positionen in Bezug auf CFDs für zugrunde liegende Aktien werden am Stichtag zugeordnet. Händlern in Short-Position wird der entsprechende Betrag in Rechnung gestellt, Händlern in Long-Position wird er gutgeschrieben.

Fusionen

Im Hinblick auf obligatorische Fusionen werden die Händler in Long-Position am Zahlungs-Stichtag im Sinne der Kapitalmaßnahme ausbezahlt.

Sonstige Unternehmensereignisse

Im Falle sonstiger Unternehmensereignisse, die auf dieser Seite nicht erwähnt werden, handelt ActivTrades im Namen des Kunden, indem der Händler beauftragt wird und die notwendigen Verfahren einleitet.

Hinweis: Während der Auktionsphasen ist kein Handel erlaubt.

Ein Mitarbeiter ist verfügbar

An operator is not available

Chat beginnen